Kruse verordnet sich Internetpause: «Wird still um mich»

Kruse verordnet sich Internetpause: «Wird still um mich»

Union-Stürmer Max Kruse hat sich für die kommenden Tage eine Pause für alle Social-Media-Aktivitäten auferlegt.

Max Kruse

© dpa

Max Kruse in Aktion.

Der im Internet in den vergangenen Wochen mit kontroversen Beiträgen aufgefallene Fußball-Profi des Berliner Bundesligisten kündigte an, sich nach seinem Muskelbündelriss ganz auf die Reha konzentrieren zu wollen. «Es wird sehr, sehr still um mich», sagte der 32-Jährige noch einmal via Instagram und fügte hinzu: «Erstmal ist Sendepause in den nächsten Tagen.»
Der Offensivspieler fehlt den Eisernen wegen der Verletzung erstmals in dieser Saison im Spitzenspiel gegen den FC Bayern München am Samstag (18.30 Uhr/Sky). Die Verletzung hatte er sich am Freitag vergangener Woche im Derby gegen Hertha BSC (1:3) zugezogen. Etwa acht Wochen muss Union auf seinen Top-Torschützen verzichten. So lange soll die Internetpause aber nicht dauern. Vor Weihnachten werde er sich noch einmal melden, versprach Kruse.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. Dezember 2020 16:23 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin