Union Berlin gegen Frankfurt vor Bundesligarekord

Union Berlin gegen Frankfurt vor Bundesligarekord

Der 1. FC Union Berlin empfängt am heutigen Samstag (15.30 Uhr/Sky) Eintracht Frankfurt zum Geisterspiel im Stadion An der Alten Försterei. Im Vorjahr endeten die Vergleiche in der Fußball-Bundesliga jeweils mit einem 2:1-Auswärtserfolg.

Urs Fischer

© dpa

Trainer Urs Fischer.

AUSGANGSLAGE: Union ist obenauf. Die Mannschaft ist seit sieben Spielen ungeschlagen und konnte die jüngsten drei Partien gewinnen. Sollte es den vierten Sieg in Folge geben, wäre dies für den Club gleichbedeutend mit einem Bundesligarekord. Frankfurt gewann keines seiner letzten fünf Spiele. In dieser Zeit gab es eine Niederlage gegen Bayern München (0:5) und vier Unentschieden.
PERSONAL: Verteidiger Nico Schlotterbeck (Oberschenkelverletzung), Mittelfeldmann Christian Gentner (Wadenverletzung) sowie die Angreifer Keita Endo (Oberschenkelverletzung), Anthony Ujah (Knieverletzung) und Joel Pohjanpalo (Sprunggelenksverletzung) fallen aus. Ein Fragezeichen steht hinter Abwehrmann Florian Hübner (muskuläre Probleme). Sechser Sebastian Griesbeck (nach Sprunggelenksproblemen) und Linksaußen Marius Bülter (nach Corona-Erkrankung) stehen wieder zur Verfügung.
ZITAT: Trainer Urs Fischer: «Frankfurt ist eingespielt. Sie haben eine gute Mischung aus Geschwindigkeit, Aktivität, Routine und Körperlichkeit. Es wird eine ganz schwierige Aufgabe. Es geht um wichtige Punkte, um unseren Ziel näher zu kommen.»
BESONDERES: Verteidiger Florian Hübner von Union und sein Vater, Sportdirektor Bruno Hübner von der Eintracht, sind bei dieser Partie Konkurrenten. Vor dem Spiel gibt es eine Schweigeminute für den verstorbenen Diego Maradona.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 28. November 2020 11:02 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin