Hertha-Trio: Labbadia will Schwung mitnehmen

Hertha-Trio: Labbadia will Schwung mitnehmen

Beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat zum Auftakt der Vorbereitung auf das Derby gegen Union ein Trio eine individuelle Trainingsschicht eingelegt. Die bereits schon beim 3:0-Erfolg in Hoffenheim fehlenden Stammspieler Karim Rekik und Marius Wolf trainierten am Dienstag gemeinsam mit Nachwuchskraft Florian Baak unter der Anleitung von Athletiktrainer Hendrik Vieth. Ob die drei Profis am Freitag (20.30 Uhr) im Olympiastadion gegen den Lokalrivalen aus Köpenick auflaufen können, ist noch unklar.

Bruno Labbadia

© dpa

Bruno Labbadia.

Startbereit meldet sich dagegen Vladimir Darida. Der tschechische Nationalspieler musste im Kraichgau eine Gelbsperre absitzen und bietet sich nun gegen Union wieder im Mittelfeld an. «Wir müssen von Spiel zu Spiel sehen - wer ist bereit?», sagte Bruno Labbadia nach dem Training in einem Bericht auf der Internetseite, «wir schauen, was am besten passt, und brauchen Spieler, die sofort da sind.»
Der neue Trainer hofft dabei auf die positiven Begleiterscheinungen nach dem Sieg in Hoffenheim. «Der Sieg am Wochenende hat den Spielern gutgetan, das hat man gesehen. Den Schwung wollen wir jetzt gerne in die Trainingswoche und in das Spiel am Freitag mitnehmen», sagte Labbadia, der nach dem Auftakterfolg zum Re-Start der Bundesliga nun vor einem Selbstläufer gegen den Aufsteiger warnte: «Es gibt noch einiges zu tun, daran wollen wir im Hinblick auf das Derby arbeiten und jede Einheit in dieser kurzen Woche nutzen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 19. Mai 2020 15:24 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin