Union mit Ex-Mainzern Polter und Subotic in der Startelf

Union mit Ex-Mainzern Polter und Subotic in der Startelf

Mit zwei ehemaligen Profis des FSV Mainz 05 geht Union in die Bundesliga-Partie bei den Rheinhessen. Trainer Urs Fischer bot am Samstag in der Startelf des Aufsteigers Sebastian Polter und Neven Subotic auf. Polter spielte von 2013 bis 2015 bei den Rheinhessen. Abwehrspieler Subotic trug von 2006 bis 2008 das Mainzer Trikot, ehe er bei Borussia Dortmund seine erfolgreichste Zeit hatte. Nur auf der Bank saß bei Anpfiff der frühere FSV-Stürmer Anthony Ujah.

Sebastian Polter

© dpa

Unions Sebastian Polter.

Bei den Gastgebern kehrte Moussa Niakhaté nach verbüßter Gelbsperre in die Anfangsformation zurück und ersetzte Alexander Hack. Kapitän Daniel Brosinski löste nach dem 0:8-Debakel in Leipzig Ronaël Pierre-Gabriel als Rechtsverteidiger ab. Auf der Sechs setzte Coach Sandro Schwarz auf Edimilson Fernandes statt auf Pierre Kunde Malong.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 9. November 2019 15:40 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin