1. FC Union Berlin ohne Sebastian Polter zu St. Pauli

1. FC Union Berlin ohne Sebastian Polter zu St. Pauli

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin kann im Spitzenspiel beim FC St. Pauli nicht in Bestbesetzung antreten. Am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) steht im Hamburger Millerntor-Stadion auch Sebastian Polter nicht zur Verfügung. Der Angreifer hatte sich am Donnerstag in der Heim-Begegnung gegen den 1. FC Köln (2:0) am linken Fuß verletzt.

«Seine Verletzung ist noch in Abklärung. Es wird so sein, dass er nicht zu Verfügung steht», sagte Union-Trainer Urs Fischer. «Der Fuß ist geschwollen. Es braucht Zeit. Ich hoffe, dass wir in der nächsten Woche Bescheid wissen.» Für Polter wird erneut Sebastian Andersson auflaufen. Der Schwede war bereits im Duell gegen Köln für Polter vor der Pause eingewechselt worden.
Mit den beiden Außenverteidigern Christopher Trimmel und Ken Reichel fehlen den «Eisernen» zudem zwei weitere Stammkräfte im Verfolger-Duell. Trimmel hatte gegen Köln die fünfte Verwarnung erhalten, Reichel sah in der zweiten Hälfte die Gelb-Rote Karte. Für Trimmel kommt der Norweger Julian Ryerson zum Einsatz, für Hübner darf Christopher Lenz ran.
2800 Union-Fans werde ihre Mannschaft trotz der ungünstigen Anstoßzeit am Montagabend nach Hamburg begleiten. Union hat in dieser Saison erst ein Auswärtsspiel verloren. Das 0:3 bei Erzgebirge Aue am 23. Dezember stellt zugleich die bislang einzige Saisonniederlage der Berliner dar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 2. Februar 2019 13:50 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin