Union spielt 1:1 im Geheimtest gegen Dresden

Union spielt 1:1 im Geheimtest gegen Dresden

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin trennte sich am Donnerstag in einem bis zum Anpfiff verheimlichten Testspiel von Ligakonkurrent Dynamo Dresden 1:1 (1:0).

Kenny Prince Redondo

© dpa

Kenny Prince Redondo (Archivbild)

Die Tore im Stadion An der Alten Försterei erzielten Kenny Prince Redondo (3.) von Union und Baris Atik (59). Am 28. Oktober hatten beide Mannschaften an gleicher Stelle im Meisterschaftsspiel 0:0 gegeneinander gespielt.
Das neuerliche Aufeinandertreffen in der Länderspielpause fand ohne Zuschauer statt. Nur Medienvertreter waren zugelassen. Aus Sicherheitsgründen durfte die Partie im Vorfeld nicht angekündigt werden und während der Begegnung auch keine Live-Berichterstattung erfolgen.
Die Anhänger beider Lager stehen in großer Rivalität zueinander. Deshalb hatte die Polizei darauf gedrängt, über das Freundschaftsspiel zwischen Union und Dresden erst im Nachgang zu berichten.
Bei Union kamen Spieler der zweiten Reihe zu Spielpraxis. Felix Kroos feierte nach überstandener Sprunggelenkverletzung sein Comeback. Bei Dynamo spielten zahlreiche Stammkräfte, die am Samstag bei der 1:8-Niederlage in Köln auf dem Rasen standen.
Das Wochenende ist für die Union-Kicker trainingsfrei. Das nächste Meisterschaftsspiel steht am 26. November auf dem Programm. Dann treten die Berliner als Tabellendritter zum Schlagerspiel bei Tabellenführer Hamburger SV an.
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union Berlin ist das Berliner Spitzenteam in der 2. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 16. November 2018