Union erhofft sich bis Sommer 2019 Baurecht für Erweiterung

Union erhofft sich bis Sommer 2019 Baurecht für Erweiterung

Fußball-Zweitlist 1. FC Union Berlin hofft bis Sommer 2019 auf die Erteilung des Baurechts für den Ausbau des Stadions An der Alten Försterei. Der Verein will die Kapazität von 22.000 auf 37.000 Besucher erhöhen. Ab kommenden Montag kann der Bebauungsplanentwurf in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen im Bezirksamt Treptow-Köpenick und im Internet eingesehen werden.

Stadion an der Alten Försterei

© dpa

Der 1. FC Union hofft darauf bis Sommer 2019 das Baurecht für die Stadionerweiterung der Alten Försterei zu erhalten. Foto: A. Hilse/Archiv

Anlieger dürfen ihre Anregungen schriftlich oder mündlich abgeben. Im Anschluss wertet die Bezirksverwaltung die Stellungnahmen aus. Öffentliche und private Belange werden abgewogen, bevor sie berücksichtigt oder zurückgewiesen werden.
Für die Stadionerweiterung und das geplante Clubhaus auf dem Vereinsgelände wurde bereits im Juli durch die «An der Alten Försterei Stadionbetriebs AG» eine Baugenehmigung beim Bezirksamt Treptow-Köpenick beantragt.
Ursprünglich hatte Union den Baubeginn für das Clubhaus für das Frühjahr 2018 avisiert. Das Gebäude sollte bis Sommer 2019 sogar fertig sein.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 11. Oktober 2018 17:00 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin