Union: Hofschneider wird Coach im Nachwuchsleistungszentrum

Union: Hofschneider wird Coach im Nachwuchsleistungszentrum

Der ehemalige Profi-Coach André Hofschneider wechselt beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin in den Jugendbereich. Der 48-Jährige werde bei den Köpenickern die Aufgabe des Cheftrainers im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) übernehmen, teilte der Club am Donnerstag mit. Sein Vertrag ist unbefristet.

Andre Hofschneider

© dpa

Andre Hofschneider ist künftig wieder im Jugendbereich von Union Berlin beschäftigt. Foto: Uwe Anspach/Archiv

«Er kennt die Anforderungen an Fußballprofis als Spieler und als Trainer», sagte Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchs- und Amateurfußball. «Gemeinsam mit Janek Kampa, dem Leiter unseres NLZ, wird er notwendige Impulse im Bereich des Übergangs vom Jugend- in den Profifußball setzen.»
Hofschneider hatte vergangene Saison als Nachfolger von Jens Keller die Zweitliga-Mannschaft übernommen. Er musste nach einer schwachen Rückrunde und Platz acht zum Saisonende aber seinen Posten als Cheftrainer wieder räumen. «Aus meiner Sicht gehört es auch im Sport dazu, die Werte des Vereins weiterzugeben und Identifikation mit dem Club vorzuleben», sagte Hofschneider. «Ich selber blicke auf 30 Jahre bei Union zurück und bin überzeugt davon, genau das entsprechend rüberzubringen.» Er hatte bereits in der Jugend für Union gespielt und auch seine ersten Profijahre beim Hauptstadtclub verbracht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 20. September 2018 16:40 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin