Union will dritten Heimsieg gegen Duisburg

Union will dritten Heimsieg gegen Duisburg

Der Zweitliga-Dritte 1. FC Union steht mutmaßlich vor einem Spaziergang gegen das punkt- und torlose Schlusslicht Duisburg. Nicht nur Stürmer Zulj warnt vor Übermut.

Urs Fischer

© dpa

Unions Cheftrainer Urs Fischer greift zur seiner Brille. Foto: Annegret Hilse/Archiv

Der 1. FC Union Berlin empfängt am Freitag (18.30 Uhr) im Stadion An der Alten Försterei den MSV Duisburg. Die Gastgeber liegen zusammen mit der punkt- und torgleichen Mannschaft von Holstein Kiel auf dem dritten Platz. Der MSV reist als Tabellenletzter ohne Torerfolg mit null Punkten an.
Union steht nach vier Spielen mit zwei Heimerfolgen und zwei Auswärts-Unentschieden ohne Niederlage da. Duisburg ist die einzige Mannschaft der Liga, die bislang weder einen Treffer noch einen Punktgewinn verzeichnen konnte.
Union-Trainer Urs Fischer stützt sich auf die Elf der letzten Wochen. Im Aufbautraining befinden sind weiterhin Verteidiger Fabian Schönheim, Mittelfeldspieler Joshua Mees, die Angreifer Sebastian Polter und Suleiman Abdullahi sowie der dritte Torwart Lennart Moser.
Unions Offensivspieler Robert Zulj: «Der MSV hat nichts zu verlieren. Das ist die große Gefahr. Es ist gefährlich gegen solche Mannschaften zu spielen, Wir müssen konzentriert sein und das Feuer des MSV schnell löschen.»
In der Haupttribüne im Stadion An der Alten Försterei müssen weiterhin die Folgen des Brandes am 23. August ausgebessert werden. Die MSV-Kicker und die Schiedsrichter ziehen sich deshalb in Containern um. Für VIP-Gäste der gesperrten Schlosserei wurde ein Zelt auf dem Parkplatz aufgestellt.
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union ist das zweite Berliner Spitzenteam in der 1. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 14. September 2018 08:09 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin