1.FC Union: Daube, Fürstner, Leistner und Mesenhöler gehen

1.FC Union: Daube, Fürstner, Leistner und Mesenhöler gehen

Der 1. FC Union Berlin verändert sein Gesicht für die kommende Saison in der zweiten Fußball-Bundesliga.

Dennis Daube

© dpa

Dennis Daube (r) verlässt den 1. FC Union Berlin. Foto: Annegret Hilse/Archiv

Die jeweils zum 30. Juni 2018 auslaufenden Verträge von Dennis Daube, Stephan Fürstner, Toni Leistner und Torhüter Daniel Mesenhöler werden nicht verlängert, wie der Verein am 30. Mai mitteilte.

Abgang von Skrzybski und Pedersen

«Jeder der vier Spieler hat für den Verein sowohl sportlich als auch menschlich immer alles gegeben», sagte der neue Geschäftsführer Oliver Ruhnert. Am Vortag war der Abgang von Torjäger Steven Torjäger Steven Skrzybski (14 Saisontreffer) und des Dänen Kristian Pedersen bekanntgegeben worden.
Die Berliner jubeln nach dem 1:0
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union Berlin ist das Berliner Spitzenteam in der 2. Fussball-Bundesliga. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. Juni 2018