Union vergibt Anschluss an Spitze: Aue nach 0:0 weiter 16.

Union vergibt Anschluss an Spitze: Aue nach 0:0 weiter 16.

Der 1. FC Union Berlin hat die Chance verpasst, noch einmal auf Tuchfühlung an die Aufstiegszone der 2. Fußball-Bundesliga zu gehen.

Mario Kvesic und Grischa Prömel

© dpa

Aues Mario Kvesic kämpt um den Ball gegen Unions Grischa Prömel (r).

Die Eisernen kamen am Sonntag gegen den abstiegsgefährdeten FC Erzgebirge Aue über ein 0:0 nicht hinaus. Damit bleibt Union als Tabellen-Achter sechs Zähler hinter dem Dritten Holstein Kiel. Die Auer, die kurz vor Schluss durch Cebio Soukou sogar die große Siegchance besaßen, sind nun zwar fünf Spiele nacheinander ungeschlagen. 30 Punkte bedeuten aber weiterhin Relegationsplatz 16. Union gab vor 21 788 Zuschauern nach zuvor zwei Heimsiegen im eigenen Stadion erstmals wieder Punkte ab.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Weitere Sportnachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. März 2018