Kruse, Teuchert, Maier und Torunarigha im deutschen Olympiateam

Kruse, Teuchert, Maier und Torunarigha im deutschen Olympiateam

Mit vier Profis der Berliner Fußball-Bundesligisten tritt die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes bei den Olympischen Spielen in Tokio an.

  • Max Kruse© dpa
    Unions Max Kruse geht mit dem Ball zum Einwurf.
  • Herthas Abwehrspieler Jordan Torunarigha© dpa
    Herthas Abwehrspieler Jordan Torunarigha.
  • Union Berlin - Bayer Leverkusen© dpa
    Cedric Teuchert von Union Berlin spielt den Ball.
  • Arne Maier, im Trikot von Hertha BSC, in Aktion© dpa
    Arne Maier in Aktion.
Trainer Stefan Kuntz berief am 05. Juli 2021 Max Kruse und Cedric Teuchert vom 1. FC Union sowie Arne Maier und Jordan Torunarigha von Hertha BSC in die Mannschaft. Kruse ist dabei einer von drei Spielern, der vor 1997 geborenen wurde, die Kuntz für seine U23-Auswahl nominieren durfte.
Der Kampf um die Medaillen beginnt für Deutschlands Olympia-Fußballer mit der Finalpaarung von Rio. Fünf Jahre nach dem verlorenen Endspiel im Maracanã-Stadion trifft Deutschland gleich zum Auftakt der Vorrunde des Turniers am 22. Juli in Yokohama auf Brasilien. Saudi-Arabien am 25. Juli in Yokohama und die Elfenbeinküste am 28. Juli in Miyagi sind weitere Gruppengegner.
Beim Turnier in Japan ebenfalls dabei sind die Hertha-Profis Matheus Cunha für Brasilien und Lucas Tousart für Frankreich. Damit fehlen Trainer Pal Dardai in der Saisonvorbereitung gleich vier wichtige Spieler. «Ich sehe das positiv. Das ist ein Traum für die Jungs und auch eine Plattform, auf der sie spielen können», sagte Herthas neuer Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic am Montag im Trainingslager in Neuruppin trotzdem.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 5. Juli 2021 14:02 Uhr

Weitere Meldungen