«Lebenstraum in Erfüllung»: Olympia-Team verabschiedet

«Lebenstraum in Erfüllung»: Olympia-Team verabschiedet

Die rund 60 Berliner Athletinnen und Athleten sind mit einer feierlichen Veranstaltung in Richtung Olympischer und Paralympischer Spiele in Tokio verabschiedet worden.

Verabschiedung nach Tokio

© dpa

Verabschiedung der Berliner Olympia-Athleten im Veranstaltungszentrum Wannsee der Berliner Sparkasse.

Vor etwa 100 geladenen Gästen im Veranstaltungszentrum Wannsee der Berliner Sparkasse schickte der Olympiastützpunkt Berlin gemeinsam mit dem Senat von Berlin und dem Landessportbund Berlin am Donnerstagabend (24. Juni 2021) die gut 20 anwesenden Sportlerinnen und Sportler schon einmal symbolisch auf die Reise. Die Olympischen Spiele finden vom 23. Juli bis 8. August statt, die Paralympics vom 24. August bis 5. September.
«Gemeinsam mit allen Beteiligten, viel Engagement und Kreativität ist es in der Sportmetropole Berlin gelungen, in diesen besonderen Zeiten auch neue Wege erfolgreich zu bestreiten. Ich wünsche allen viel Glück und Gesundheit, faire Wettkämpfe mit persönlichen Bestleistungen und trotz aller notwendigen Einschränkungen durch die Pandemie einmalige Erlebnisse als Lohn für jahrelange Anstrengungen», sagte Olympiastützpunktleiter Harry Bähr.
Während Wasserspringer Patrick Hausding die deutschen Farben bereits zum vierten Mal bei Olympischen Spielen vertritt, geht für Sprinterin Lisa Kwayie mit ihrer Olympia-Premiere ein «Lebenstraum in Erfüllung.» Jüngste deutsche Teilnehmerin ist die 14 Jahre alte Lilly Stoephasius, die bei der Olympia-Premiere der Skateboarder an den Start geht.
ISTAF 2012
© dpa

Sport

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für die Berliner Sport-Veranstaltungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 25. Juni 2021 08:24 Uhr

Weitere Meldungen