Weitere Lockerungen für Freizeitsportler in Berlin

Weitere Lockerungen für Freizeitsportler in Berlin

Freizeitsportler haben in Berlin bald wieder mehr Möglichkeiten für ihr Hobby.

Sportplatz in Berlin

© dpa

Sport in Gruppen von bis zu zwölf Personen soll draußen und drinnen ab 2. Juni wieder möglich sein. Das beschloss der Senat am Donnerstagabend (28. Mai 2020) bei seiner Sondersitzung, wie Innen- und Sportsenator Andreas Geisel anschließend mitteilte. «Wir öffnen jetzt wieder die Sporthallen», sagte der SPD-Politiker.

Sportveranstaltungen im eingeschränkten Rahmen wieder möglich

Die Regeln für Veranstaltungen im Freien, bei denen ab 2. Juni bis zu 200, ab 16. Juni bis zu 500 und ab 30. Juni bis zu 1000 Teilnehmer erlaubt sind, gelten auch im Sport, wie Geisel ankündigte.

Sportlicher Wettkampf bereits wieder erlaubt

Bereits seit 15. Mai konnten Vereine wieder mit Gruppen von bis zu acht Teilnehmenden einschließlich Trainer kontaktlosen Sport treiben. Seit Montag war bei kontaktfreien Sportarten außerdem der Wettkampfbetrieb wieder erlaubt. Der Senat hat außerdem entschieden, dass Fitnessstudios in der Hauptstadt nach rund zweieinhalb Monaten Schließung ab 2. Juni wieder öffnen dürfen.
Stand Up Paddling auf der Spree
© dpa

Wassersport in Berlin

In der Hauptstadt wird gepaddelt, gesurft, gerudert, geangelt und gesegelt. Informationen und Tipps zum Wassersport in Berlin inkl. Adressen und Termine. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. Mai 2020 21:46 Uhr

Weitere Meldungen