Spandauer Wasserballer in Ungarn nur Außenseiter

Spandauer Wasserballer in Ungarn nur Außenseiter

Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 startet am 5. Februar 2020 bei Ungarns Spitzenteam Szolnoki VSK in die Rückrunde der Champions League-Hauptrunde.

Wasserball

© dpa

Der Ball liegt vor Beginn des Spiels im Wasser.

Aktuell sind die Gastgeber nach den sieben Partien der Hinrunde mit 12 Zählern Vierter, Spandau ist Sechster (5). Vier Mannschaften erreichen das Final 8 des Königswettbewerbs im Juni in Genua. «Trotz seiner Vielzahl von Top-Individualisten aus den Balkanländern ist auch Szolnok nicht unerschütterbar. Das hat die Hinrunde gezeigt. Wir werden nichts als Fallobst nach Nordungarn reisen, sondern uns so teuer wie möglich verkaufen», sagte Spandaus Manager Peter Röhle.

Szolnok als klarer Favorit

Szolnok, das die Champions League 2017 gewann, war international bereits vielfach Gegner der Berliner. In den bisher neun Spielen gelang Spandau am 29. November 2017 mit dem 10:9 der bislang einzige Sieg. Daneben gab es ein Remis und sieben Niederlagen. In der Partie am 5. Februar, die Schlüsselbedeutung im Kampf um den vierten Gruppenplatz hat, ist Szolnok klarer Favorit. In Torwart Viktor Nagy und Daniel Angyal stehen zwei Europameister in Team der Gastgeber.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Stadtbad Charlottenburg  Alte Halle
© Berliner Bäderbetriebe

Schwimmen

Spaßbaden und Sportschwimmen in Hallenbad, Freibad oder Badesee: Ratgeber zum Thema Schwimmen und Baden mit Informationen und Tipps zu Sicherheit, Gesundheit und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 4. Februar 2020 11:42 Uhr

Weitere Meldungen