Spandau beendet schlechteste CL-Saison

Spandau beendet schlechteste CL-Saison

Die Wasserballer von Spandau 04 haben am 14. und letzten Spieltag der Champions-League-Hauptrunde der Gruppe B ein versöhnliches Ende in diesem Wettbewerb verpasst.

Wasserball

© dpa

Nach der 9:14 (1:4,3:2,2:4,3:4)-Niederlage bei Spitzenreiter Jug Dubrovnik beschlossen die Berliner die bislang schwächste Saison im Königswettbewerb mit sieben Punkten als Achte und Letzte. Zu Buche standen letztlich zwei Heimsiege und ein Remis, auswärts blieb der Rekordmeister ohne jeden Zähler.
Spandau ging mit einem 0:4-Fehlstart in die ersten fünf Minuten des Spiels am Mittwochabend. Danach konnten die Gäste zwar das Ergebnis freundlicher gestalten und mehrfach auf Zwei-Tore-Rückstände verkürzen, aber das keineswegs überzeugende Jug nicht ernsthaft gefährden. Die Treffer für Spandau erzielten Kapitän Marko Stamm (3), Mateo Cuk (2) und vier weitere Schützen (je 1).
Im Gruppenranking lag am Ende Dubrovnik (32) vor Piräus (30), Busto Arsizio (27), Szolnok (22), Split (18), Waspo Hannover (12), Zagreb (11) und Spandau (7). Für das Final 8 Anfang Juni in Hannover sind neben Gastgeber Waspo die drei Top-Platzierten qualifiziert.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Weitere Sportnachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 16. Mai 2019 08:34 Uhr

Weitere Meldungen