Wasserfreunde Spandau ohne Cuk und Negrean

Wasserfreunde Spandau ohne Cuk und Negrean

Ohne die verletzten Leistungsträger Mateo Cuk und Tiberiu Negrean nimmt Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 am Samstag (19.00 Uhr) bei VK Jadran Split Kurs auf den ersten Auswärtssieg der Champions-League-Hauptrunde.

Wasserball

© dpa

Die Wasserballer der Spandauer Wasserfreunde (Archivbild)

Cuk erlitt beim 9:7-Sieg am Wochenende im nationalen Spitzenspiel bei Waspo Hannover eine Schulter-, der vierfache Torschütze Negrean eine Ellenbogenblessur.
Spandau reist als Sechster (7 Punkte) zum Siebenten der Achter-Gruppe B und will mit einem Erfolg die geringen Chancen für den Einzug ins Finalturnier Anfang Juni in Hannover erhalten. Dafür qualifizieren sich neben dem gesetzten Gastgeber und aktuellen Gruppen-Letzten Hannover drei weitere Teams. Dabei liegt Jug Dubrovnik (Kroatien/25) vor Busto Arsizio (Italien/19) sowie den punktgleichen Teams aus Piräus (Griechenland) und Szolnok (Ungarn/je 15).
Auswärts haben die Berliner bislang alle vier Spiele in der Champions League verloren, mit insgesamt 24:39 Toren. «Das wollen wir unbedingt korrigieren und in Split gewinnen», kündigt Manager Peter Röhle an. Das Heimspiel gegen die Kroaten, die vom australischen Top-Spieler Nathan Power abgesehen fast ausschließlich mit einheimischen Akteuren besetzt sind, gewann Spandau Mitte Dezember mit 12:11.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Weitere Sportnachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 13. März 2019 14:38 Uhr

Weitere Meldungen