Berliner Proficlubs für neue Olympia-Bewerbung

Berliner Proficlubs für neue Olympia-Bewerbung

Die sechs größten Berliner Proficlubs haben sich für eine erneute Olympia-Bewerbung Berlins ausgesprochen.

Olympische Ringe am Olympiastadion

© dpa

Die Sonne scheint hinter den Olympischen Ringen am Olympiastadion.

«Gerade angesichts aktueller Debatten um Korruption, Gigantismus und Doping kann Berlin ein Gegenmodell entwickeln. Dafür, wie Großveranstaltungen in einer modernen demokratischen Metropole aussehen sollten. Am Ende dieses Weges könnte eine erneute Olympia-Bewerbung Berlins stehen», schrieb Sprecher Kaweh Niroomand in einem Gastbeitrag im «Tagesspiegel» (21. Oktober 2018).

Zuletzt war Berlin 2015 mit einer Bewerbung an Hamburg gescheitert.

Niroomand ist der Geschäftsführer des Berliner Volleyball-Bundesligisten BR Volleys und vertritt als Sprecher auch die Fußballvereine Hertha BSC und 1. FC Union, sowie die Basketballer von Alba Berlin, die Eisbären aus der Deutschen Eishockey-Liga und den Handball-Bundesligisten Füchse Berlin.
Hertha BSC Berlin
© dpa

Berliner Proficlubs

Hertha, Union, Alba, Eisbären, Volleys und Füchse Berlin sind die größten Spitzenmannschaften der Stadt. Informationen zu den fünf größten Clubs, mit Fotos, Terminen und Tickets. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 20. Oktober 2018