Förderverträge für 49 Spitzenathleten aus Berlin

Förderverträge für 49 Spitzenathleten aus Berlin

49 Berliner Spitzensportler haben Fördervereinbarungen im Wert von insgesamt 250 000 Euro vom Landessportbund Berlin (LSB) erhalten.

Schwimmen

© dpa

Schwimmer

Zahlreiche der Athleten aus 23 Sportarten bekamen am Dienstag bei der Veranstaltung BiSS (Berlin ist SpitzenSport) diese sogenannten Beraterverträge überreicht.

Olympische und paralympische Sportler dabei

Ausschlaggebend für die Förderung sind die Leistungen der vergangenen zwei Jahre und das Erststartrecht für einen Berliner Verein. Zu den so gewürdigten Athleten gehören Olympiasieger wie die Diskuswerfer Robert und Christoph Harting sowie Eisschnellläuferin Claudia Pechstein.«Mit Hilfe des großzügigen Beratervertrags kann ich erstmals unabhängig von der Unterstützung meiner Eltern meinen Sport ausüben. Das freut mich sehr», sagte Paralympics-Schwimmerin Janina Breuer.

Böger: «Sport braucht diese Unterstützung»

«Unsere Top-Athletinnen und -Athleten sind herausragende Botschafter der Sportmetropole Berlin. Sie sind mit ihrem Kampfgeist und ihrer Willenskraft Vorbilder im Sport und auch in anderen Bereichen der Gesellschaft», sagte LSB-Präsident Klaus Böger: «Heute möchten wir ihre Leistungen nicht nur mit Worten würdigen. Der Sport braucht diese Unterstützung.» Seit 16 Jahren werden die erfolgreichsten Sportler, die für einen Berliner Verein starten, auf diese Weise ideell und finanziell unterstützt.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 20. Juni 2018