OSC Potsdam verliert dritten Platz

OSC Potsdam verliert dritten Platz

Die Wasserballer des OSC Potsdam haben am 10. Juni im kleinen Wasserball-Finale Platz drei gegen Duisburg in Potsdam noch aus der Hand gegeben.

Wasserball

© dpa

Ein Spielball liegt im Wasser.

Im Duell der Halbfinalverlierer des Vortags führte der OSC gegen die Westdeutschen im ersten Viertel schon mit 5:2 und im dritten Abschnitt gar mit 11:7, um am Ende doch mit 12:15 (6:4,3:2,2:3,1:6) zu verlieren. Potsdam war zum insgesamt fünften und vierten Mal in Folge beim Final Four vertreten. Auch diesmal reichte es nicht zum Podestplatz. Überragende Spieler beim Sieger waren Center Dennis Eidner und der 20-jährige Grieche Statos Manolakis (je fünf Treffer).
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. Juni 2018