Berlin Volleys: Spitzenspiel ohne «besonderen Wert»

Berlin Volleys: Spitzenspiel ohne «besonderen Wert»

Die Duelle zwischen den Berlin Volleys und dem VfB Friedrichshafen gelten als von intensiver Rivalität geprägte Klassiker im deutschen Volleyball.

Volleyball-Spieler

© dpa

Volleyball-Spieler versuchen einen Ball zu blocken.

Am Sonntag (14.30 Uhr) treffen beide Mannschaften in der ZF-Arena am Bodensee zum Kampf um Bundesligapunkte aufeinander. Doch für Volleys-Trainer Stelian Moculescu hat dieses Spiel «eigentlich keinen besonderen Wert.» Seine Einschätzung beruht darauf, dass zwei Spieltage vor Hauptrundenschluss die Verhältnisse unveränderlich geklärt sind: Friedrichshafen zieht als Erster mit elf Punkten Vorsprung vor dem Zweiten, den BR Volleys, in die Playoffs ein.
Da sich beide Kontrahenten nur vier Tage später am Donnerstag an gleicher Stelle erneut gegenüberstehen im bedeutsameren Rückspiel der Top-12-Runde der Champions League (Hinspiel: 2:3) kommt Volleys-Angreifer Paul Carroll zu dem Schluss: «Das Bundesligaspiel ist nur Vorbereitung für uns.» Moculescu kündigt an: «Bei uns ist der eine oder andere Spieler leicht angeschlagen. Da kann ich jetzt mal ein bisschen Gleichgewicht bei den Einsatzzeiten herstellen. Wir brauchen ja Alternativen.»
Für den Volley-Coach hat die Reise nach Friedrichshafen noch einen anderen Aspekt. «Ich treffe dort viele alte Freunde», sagt der 67-Jährige. Fast zwei Jahrzehnte war Moculescu Trainer beim VfB Friedrichshafen, hat als Hauseigentümer in der Stadt am Bodensee zusammen mit seiner Frau gewöhnlich auch seinen Lebensmittelpunkt. 
Volleyball Champions League - Final Four
© dpa

Berlin Recycling Volleys - Aktuell

Vorberichterstattung, Neuigkeiten, Meinungen und Spielergebnisse: Die neusten Nachrichten vom erfolgreichsten Berliner Volleyballverein Berlin Recycling Volleys. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 16. März 2018