Hertha BSC gegen Leipzig unter Druck: Khedira könnte starten

Hertha BSC gegen Leipzig unter Druck: Khedira könnte starten

Nach sieben Spielen ohne Sieg steht Hertha BSC im Bundesliga-Duell gegen RB Leipzig gehörig unter Druck. Mit einem Erfolgserlebnis am heutigen Sonntag wollen die Berliner gegen den Angstgegner aus Sachsen aber unbedingt wieder ein kleines Polster auf die Abstiegsränge aufbauen.

Pal Dardai

© dpa

Herthas Trainer Pal Dardai.

Die Vorzeichen sprechen aber gegen die Hertha. Alle bisherigen vier Heimspiele gegen RB in der Fußball-Bundesliga seit 2017 wurden klar verloren. Trainer Pal Dardai erwägt, Sami Khedira nach seinem Winterwechsel und zwei Joker-Einsätzten erstmals in der Startformation aufzubieten.
Für RB Leipzig steht nach dem 0:2 in der Königsklasse gegen Liverpool auch viel auf dem Spiel. Nach der Bayern-Niederlage in Frankfurt kann das Team von Trainer Julian Nagelsmann mit einem Sieg in Berlin bis auf zwei Zähler an den Tabellenführer aus München heranrücken.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 21. Februar 2021 01:20 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC