Labbadia will Team mit Erfolg gegen Arminia festigen

Labbadia will Team mit Erfolg gegen Arminia festigen

Mit einem Erfolg gegen Arminia Bielefeld will Hertha BSC-Trainer Bruno Labbadia die Entwicklung seiner Mannschaft festigen. «Wir sind auf dem Weg», sagte der Hertha-Trainer am Mittwoch während einer digitalen Medienrunde. «Der Weg beinhaltet auch immer mal wieder eine Delle», betonte der 54-Jährige angesprochen auf den schwachen Abschluss vor der Winterpause.

Bruno Labbadia

© dpa

Hertha BSC-Trainer Bruno Labbadia steht an der Seitenlinie.

Das mit 1:4 verlorene Spiel in Freiburg und das torlose Remis gegen Mainz 05 habe den zuvor guten Eindruck kaputt gemacht. Für das neue Jahr sollten die Ausschläge nach unten etwas kleiner und die Ausschläge nach oben größer werden. «Wir wollen da weitermachen, wo wir gegen Schalke aufgehört haben», sagte Labbadia.
Damit das auch am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) auf der Bielefelder Alm gelingt, schwört Labbadia sein Team auf den Aufsteiger ein. «Die Arminia hat sehr enge Ergebnisse gegen gute Mannschaften erzielt.» So habe auch der Tabellensiebte Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag nur knapp gegen Bielefeld gewonnen, sagte der Hertha-Trainer.
Ob Dedryck Boyata gegen Bielefeld wieder auflaufen kann, ließ Labbadia am Mittwoch noch offen. Der Kapitän hatte schon den 3:0-Sieg gegen Schalke aufgrund einer Fußverletzung verpasst. «Da müssen wir noch ein bisschen vorsichtig sein», sagte der Hertha-Trainer.
Ebenso vorsichtig agiert Labbadia bei Santiago Ascacibar. Der lange Zeit verletzte argentinische Mittelfeldspieler kehrte am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurück, Mathew Leckie trainierte individuell.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. Januar 2021 15:14 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC