Länderspielpause für Hertha BSC «ein Problem»

Länderspielpause für Hertha BSC «ein Problem»

Trainer Bruno Labbadia sieht in der Länderspielpause während der Vorbereitung auf die Saison in die Fußball-Bundesliga eine besondere Herausforderungen für Hertha BSC.

Bruno Labbadia, Cheftrainer vom Hertha BSC

© dpa

Bruno Labbadia, Cheftrainer vom Hertha BSC.

«Wir haben relativ viele Nationalspieler. Das ist für uns ein Problem, weil wir gerade eine neue Achse aufbauen», sagte der 54-Jährige am Montag nach dem ersten Training der Woche und ergänzte: «Die werden uns fehlen, das muss man ganz klar sagen.» Allerdings betonte Labbadia, dass auch andere Clubs vor diesen Herausforderungen stehen: «Die Terminierung dieses Jahr ist für alle Beteiligten relativ kompliziert.»
Ab kommenden Sonntag werden die Nationalspieler für knapp zwei Wochen abgestellt. Noch ist nicht klar, wer Hertha fehlen wird. «Es sind schon noch viele Fragezeichen», sagte Labbadia, der vor dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal Mitte September bei Eintracht Braunschweig weiter nach neuen Führungsspielern Ausschau hält: «Es hat sich noch keiner herauskristallisiert, der das Sprechen übernimmt.» Die Berliner hätten in den kommenden Wochen noch viel Arbeit vor sich und suchen nach dem Abschied von Vedad Ibisevic einen neuen Kapitän.
Am Dienstag (19.00 Uhr) tritt Hertha zum Test beim niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam an. Labbadia nannte das Duell einen «sehr guten Härtetest zum richtigen Zeitpunkt. Alle Neuzugänge können spielen. Wir versuchen, dass alle zum Einsatz kommen».
Nicht dabei sein wird allerdings Innenverteidiger Dedryck Boyata. Der Belgier leidet erneut unter Achillessehnen-Schmerzen und fehlte bereits am Montag beim Training auf dem Olympiagelände. «Wir müssen abwarten, wie schnell wir das in den Griff kriegen», sagte Labbadia.
Zum Auftakt in die Woche mussten auch Pascal Köpke (Oberschenkel) und Lukas Klünter (Magen-Darm) pausieren. Köpke könnte den Verein in der Sommerpause auch noch verlassen. «Wenn es eine Möglichkeit gibt, dass er spielen kann, dann muss er das machen», sagte Labbadia.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 24. August 2020 13:33 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC