Medien: Schalker McKennie kommt nicht zu Hertha BSC

Medien: Schalker McKennie kommt nicht zu Hertha BSC

Hertha-Trainer Bruno Labbadia muss einem Medienbericht zufolge ohne Weston McKennie vom FC Schalke 04 die neue Saison in der Fußball-Bundesliga planen. Wie die «Bild» (Samstag) berichtete, konnten sich Hertha und Schalke nicht auf eine Ablöse für den 21 Jahre alten Mittelfeldspieler verständigen.

Schalkes Weston McKennie feiert mit Teamkollegen Matondo ein Tor

© dpa

Schalkes Weston McKennie (l) feiert mit seinem Teamkollegen Rabbi Matondo ein Tor.

Aber auch der Spieler selbst, der in der vergangenen Spielzeit zu den Stützen in einer ansonsten enttäuschenden Mannschaft zählte, soll einen Wechsel nach Berlin nicht favorisiert haben. Der Amerikaner zieht ein Engagement in der englischen Premier League vor.
Bisher hat Hertha Torhüter Alexander Schwolow vom Liga-Konkurrenten SC Freiburg und den niederländischen Verteidiger Deyovaisio Zeefuik vom FC Groningen verpflichtet. Ebenfalls neu im Team ist Lucas Tousart. Der französische Mittelfeldspieler von Olympique Lyon wurde bereits in der Winterpause unter Vertrag genommen, aber für die Rückrunde noch an seinen alten Verein verliehen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 15. August 2020 10:18 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC