25 Tore in der Fremde: Hertha stellt Auswärtsrekord ein

25 Tore in der Fremde: Hertha stellt Auswärtsrekord ein

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat die turbulente Saison am letzten Spieltag noch mit einem Bestwert abgeschlossen. Trotz der 1:2-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach egalisierte der Treffer von Kapitän Vedad Ibisevic in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Rekord von 25 Auswärtstoren in einer Spielzeit.

Ibisevic, Lainer und Sommer

© dpa

Herthas Vedad Ibisevic trifft neben Mönchengladbachs Stefan Lainer und Yann Sommer (l-r.) zum 2:1.

25 Treffer in fremden Stadien in einer Spielzeit gelangen den Herthanern in der Saison 1969/70 sowie 2004/05. Vor 50 Jahren schlossen die Blau-Weißen die Saison als Dritter mit 45:23 Punkten und einem Torverhältnis von 67:41 ab. Vor 15 Jahren belegte Hertha in der Abschlusstabelle den vierten Rang mit einem Torverhältnis von 59:31 und 58 Zählern.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 27. Juni 2020 18:42 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC