Hertha-Trainer Covic: «Aufgeben gibt es nicht»

Hertha-Trainer Covic: «Aufgeben gibt es nicht»

Ante Covic leitet das erste Training von Hertha BSC nach der Klatsche in Augsburg. Die Frage, ob er damit rechne, auch gegen Dortmund noch auf der Bank zu sitzen, lässt er offen.

Ante Covic

© dpa

Herthas Trainer Ante Covic.

Ante Covic hat auch nach der vierten Bundesliga-Niederlage in Serie und dem Absturz auf Platz 15 das Training von Hertha BSC geleitet und sich kämpferisch präsentiert. «Aufgeben gibt es nicht in meinem Leben. Einfach kann jeder», sagte der 44-Jährige am Montag in Berlin nach der 0:4-Klatsche beim FC Augsburg. «Es geht darum, wenn man die Möglichkeit bekommt, die Jungs geradezubiegen, dass man das macht.»
Die Frage, ob er davon ausgehe, am Samstag gegen Borussia Dortmund noch auf der Trainerbank des Hauptstadtclubs zu sitzen, ließ Covic offen: «Da bin ich ehrlich. Ich werde mich mit Samstag null beschäftigen, weil ich noch ein, zwei Tage benötige, um das zu verarbeiten, was gestern leider passiert ist.»
Geschäftsführer Michael Preetz hatte sich nach der Niederlage in Augsburg ebenfalls nicht zur Zukunft des Nachfolgers von Pal Dardai geäußert und erklärt, dass er das Spiel «erstmal sacken lassen» werde. Er habe bereits am Sonntag mit dem Manager gesprochen und werde das auch am Montag tun, berichtete Covic. «Ich bin die unwichtigste Person, was mein eigenes Empfinden angeht», sagte der Ex-Profi. «Es geht um uns alle als Verein. Wenn du 23 Jahre im Verein bist, betrifft dich das auch emotional.»
Die Aufgaben für die Berliner werden nun nicht einfacher. In allen fünf Spielen bis Weihnachten geht es gegen Teams, die derzeit mindestens unter den besten zehn der Tabelle stehen. Nach dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund geht es zu Eintracht Frankfurt, dann stehen Partien gegen den SC Freiburg, bei Bayer Leverkusen und gegen Borussia Mönchengladbach an.
Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt
© dpa

Hertha BSC

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Hertha BSC im Olympiastadion. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. November 2019 12:02 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC