Darmstadt sieht kein erhöhtes Risiko für Pokalspiel

Darmstadt sieht kein erhöhtes Risiko für Pokalspiel

Trotz der jüngsten massiven Ausschreitungen von Hertha-BSC-Fans sieht man beim SV Darmstadt 98 vor dem DFB-Pokalspiel gegen die Berliner kein erhöhtes Risiko. «Wir stehen da wie vor jedem Spiel im Austausch mit dem Gastverein und mit den Polizeibehörden und sind daher auf alle Abläufe gut vorbereitet», sagte Vereinssprecher Jan Bergholz am Montag. Die Polizei hat die Zweitrunden-Partie am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) auch nicht als Hochsicherheitsspiel eingestuft.

Die Einschätzung, dass für das Spiel kein erhöhtes Risiko bestehe, habe sich aus diesem Austausch ergeben. «Wir werden die Gäste-Fans aus Berlin genauso willkommen heißen wie alle anderen Fangruppen, die bei uns zu Gast sind», sagte Bergholz.
Bei einer heftigen Prügelei von Berliner Ultras mit der Polizei wenige Minuten nach Anpfiff der Partie zwischen Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund und Hertha BSC (2:2) am Samstag waren nach Angaben der Dortmunder Polizei 45 Personen verletzt worden, 35 davon durch Pfefferspray-Einsatz.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 29. Oktober 2018