Hertha-Talent Kade mit Knöchelbruch

Hertha-Talent Kade mit Knöchelbruch

Youngster Julius Kade von Hertha BSC hat sich schwer verletzt und wird lange Zeit ausfallen.

Flagge von Hertha BSC

© dpa

Die Flagge von Hertha BSC steht auf einem Fußballfeld. Foto: Soeren Stache/Archiv

Der 19 Jahre offensive Mittelfeldspieler zog sich beim Regionalliga-Spiel der U23 bei Germania Halberstadt einen Knöchelbruch zu und wurde am Montag operiert. Das Bundesligateam mit Trainer Pal Dardai präsentierte auf dem Trainingsplatz ein Trikot Kades mit der Nummer 30 und schickte Genesungswünsche.
«Das ist wirklich eine bittere Nachricht», sagte Dardai. Kade bestritt in seiner Karriere bislang ein Bundesligaspiel. «Wir werden Julius die nächsten Monate bestmöglich begleiten, damit er so schnell es geht wieder auf den Platz zurückkehren kann», sagte Geschäftsführer Michael Preetz. «In jedem Fall braucht er sich über seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei uns keine Gedanken machen.»
Zu Beginn der Länderspielwoche fehlten neben den Langzeitverletzten auch die Innenverteidiger Niklas Stark mit einer starken Mittelfußprellung und Karim Rekik mit leichten Muskelproblemen im Oberschenkel. Bei Stark werde sein Fuß eine Woche ruhiggestellt, berichtete Dardai.
«Es ist schwierig, genau einzuschätzen, wann er fit ist. Ich werde froh sein, wenn er wieder mit uns trainiert.» Rekik werde ein paar Tage pausieren. Da in Jordan Torunarigha derzeit ein weiterer Innenverteidiger langfristig ausfällt, plagen Hertha Personalsorgen in der zentralen Defensive.
Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt
© dpa

Hertha BSC

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Hertha BSC im Olympiastadion. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. Oktober 2018 10:26 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC