Hertha BSC: Rotation für Englische Woche: Grujic lange raus

Hertha BSC: Rotation für Englische Woche: Grujic lange raus

Nach dem besten Saisonstart der Vereinsgeschichte von Hertha BSC muss Trainer Pal Dardai in der anstehenden Englischen Woche sein Team umstellen. Neben dem verletzungsbedingten Ausfall von Neuzugang Marko Grujic seien mehrere Spieler «ein bisschen angeschlagen», sagte der Coach beim Training am Sonntag. «Wir müssen überlegen, ob wir rotieren, weil das Programm mit Spielen am Dienstag und Freitag nicht einfach ist.»

Hertha BSC Trainer Pal Dardai

© dpa

Herthas Trainer Pal Dardai steht an der Seitenlinie. Foto: Soeren Stache/Archiv

Drei Tage nach dem 4:2 über Borussia Mönchengladbach tritt der Berliner Fußball-Bundesligist bei Werder Bremen an, am Freitag folgt das Spitzenspiel gegen den FC Bayern. Welche Spieler angeschlagen sind, wollte Dardai nicht sagen. Grujic fällt mit einem Bänder- und Kapselriss im Sprunggelenk vorerst aus. «Seine Verletzung ist schmerzhaft», betonte der Coach. «Seitdem ich bei Hertha bin, ist es der erste Ausnahmespieler im Mittelfeld. Er drückt dem Spiel den Stempel auf.» Bei Sky sprach Dardai von einer Ausfallzeit von «sieben, acht Wochen bis zu drei Monaten». Die Position könnten beispielsweise Fabian Lustenberger oder Per Skjelbred übernehmen.
Nach einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich könnte Innenverteidiger Karim Rekik wieder eine Option sein. «Es kann sein, dass er aushelfen muss», sagte Dardai. Seine Mannschaft hat aus den ersten vier Spielen zehn Punkte geholt - so viele wie nie zuvor zu diesem Zeitpunkt in der Bundesliga.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 23. September 2018 12:00 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC