Nach Trainingslager verkleinert Hertha seinen Kader

Nach Trainingslager verkleinert Hertha seinen Kader

Fußball-Bundesligist Hertha BSC wird zum Ende des Trainingslagers in Neuruppin wie angekündigt seinen Trainingskader verkleinern. 

Pal Dardai

© dpa

Pal Dardai vor Spielbeginn.

Wie Manager Michael Preetz am 17. Juli in einer Medienrunde bestätigte, werden die Nachwuchsakteure Nikos Zografakis, Florian Krebs, Maximilian Pronichev, Florian Baak, Maurice Covic sowie Sinan Kurt künftig vornehmlich mit der U23 trainieren. «Das heißt aber nicht, dass sie verbannt sind», betonte Preetz, «wir haben für alle individuelle Pläne aufgestellt und mit ihnen einzeln besprochen, wie es weiter geht.»

Training mit den Profis, Spielpraxis bei der U23

Fraglich ist die Perspektive von Kurt. Der 21-jährige Offensivspieler galt in der Jugend von Borussia Mönchengladbach als eines der größten deutschen Talente. Seit seinem Wechsel vom FC Bayern München nach Berlin im Januar 2016 kam er allerdings nur auf drei Kurzeinsätze. Hertha war mit 33 Spielern ins einwöchige Trainingslager gereist. Dabei nahm Trainer Pal Dardai auch mehrere Perspektivspieler mit, die erst kürzlich einen Profivertrag unterzeichnet haben oder noch gar nicht zu den Lizenzspielern zählen. Für die sollte die Teilnahme am Trainingslager auch eine Belohnung sein, sagte Preetz.
Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt
© dpa

Hertha BSC

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Hertha BSC im Olympiastadion. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. Juli 2018