Füchse im Spitzenspiel gegen Magdeburg: Eine gewisse Brisanz

Füchse im Spitzenspiel gegen Magdeburg: Eine gewisse Brisanz

Für die Füchse Berlin steht nur drei Tage nach der ersten Saisonniederlage in Flensburg schon das nächste Spitzenspiel an. Am Sonnabend empfängt der Tabellenzweite aus der Hauptstadt in der Max-Schmeling-Halle den verlustpunktfreien Spitzenreiter SC Magdeburg (18.05/ARD, Sky). «Natürlich ist es etwas besonderes und kein Spiel wie jedes andere. Es ist eine gewisse Brisanz dabei», sagte Vorstand Sport Stefan Kretzschmar.

Stefan Kretzschmar

© dpa

Stefan Kretzschmar, Vorstand Sport der Füchse Berlin, steht als Experte für den Pay-TV-Sender Sky am Spielfeldrand.

Denn beide Fanlager verbindet laut Kretzschmar eine tiefe Abneigung. Umso bitterer war es deshalb in der vergangenen Saison für die Füchse, dass gleich alle drei Duelle gegen den Erzrivalen verloren gingen ­ zwei Mal in der Meisterschaft, zudem im Finale in der European League. Trainer Jaron Siewert nimmt das aber als Extra-Motivation: «Es ist dann immer noch einen Ticken mehr, dass man unter Beweis stellen muss, dass es kein Angstgegner ist.»
Für einen Erfolg werden sich die Füchse aber im Vergleich zur Flensburg-Pleite deutlich steigern müssen. «Wir wollen wieder eine aggressive und antizipative Abwehr stellen. Und wir brauchen eine Topleistung im Tor und leichte Tore im Tempospiel», kündigte Siewert an. Möglicherweise kann der Coach dann auch wieder auf einen der beiden zuletzt verletzten Nationalspieler Paul Drux und Fabian Wiede zurückgreifen. «Wir hatten hart damit zu kämpfen, dass sie nicht dabei waren», gestand Siewert.
Die Füchse setzen in dem Duell auf die Unterstützung der Fans. Knapp 5000 sind zugelassen, Tickets gibt es nicht mehr. «Wir haben gesehen, was so eine Atmosphäre ausmachen kann. Ich baue darauf, dass wir eine beeindruckende Kulisse zu Hause haben werden», sagte Siewert.
Dass die Füchse in diesem Spitzenspiel zum ersten Mal live bei einem öffentlich-rechtlichen Sender zu sehen sein werden, ist dabei laut Verein ein weiterer Schritt nach oben. «Das ist eine Riesenehre. Du hast die Möglichkeit, ein Millionenpublikum zu erreichen. Das ist eine Dimension, die für unseren Verein auch nicht unwichtig ist», sagte Kretzschmar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. November 2021 10:58 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin