Alle Füchse-Spieler im Einsatz: Kader als «Riesenplus»

Alle Füchse-Spieler im Einsatz: Kader als «Riesenplus»

Der lockere Heimsieg der Füchse Berlin in der European League hat den funktionierenden Mannschaftsgeist der Berliner deutlich aufgezeigt. «Was uns wirklich stolz macht, ist, dass wir Tiefe in unserem Team hatten. Wir haben viel gewechselt, aber alle Spieler haben gezeigt, dass sie bereit sind», sagte Co-Trainer Max Rinderle nach dem 36:23 über Tatran Presov am Dienstagabend.

Handball

© dpa

Spielbälle liegen im Netz eines Handball-Tors.

So bekamen einige Spieler wie Valter Chrintz, Marian Michalczik, Johan Koch, Nils Lichtlein oder Keeper Fredrik Genz deutlich mehr Spielzeit als sonst. Ebenso wie Linksaußen Milos Vujovic, der mit zehn Treffern bester Schütze der Füchse war. Der Montenegriner musste sich zuletzt hinter dem formstarken Tim Matthes einordnen. Und doch stellt er sich ganz in den Dienst der Mannschaft. «Ich will immer mein Bestes geben, wenn ich dabei bin. Wir machen gerade einen wirklichen guten Job, deshalb ist alles positiv», sagte der 28-Jährige.
Da die Partie gegen den slowakischen Meister früh entschieden war, konnten die Füchse somit viele Kräfte schonen. «Bei dem engen Spielplan ist es grundsätzlich unser Plan, die Kräfte so gut wie möglich zu verteilen. Deshalb war es enorm wichtig», sagte Rinderle, der seinen Chef Jaron Siewert nach dem Spiel vertrat. Für den Co-Trainer ist es das Erfolgsprogramm für die kommenden Wochen. «Das ist ein Riesenplus», sagte er.
Schon am Sonntag wartet in der Handball-Bundesliga ein weiteres schweres Spiel beim TBV Lemgo (16.00 Uhr/Sky), die dritte Partie innerhalb von acht Tagen vor der Länderspielpause. «Deshalb haben wir keine Zeit, diesen Sieg zu feiern. Wir müssen uns ab jetzt auf den Sonntag fokussieren», sagte Vujovic.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 27. Oktober 2021 11:32 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin