Füchse Berlin gewinnen Blitzturnier in Potsdam

Füchse Berlin gewinnen Blitzturnier in Potsdam

Die Füchse Berlin haben ein Blitzturnier in Potsdam gewonnen. In der MBS Arena besiegten die Berliner am Samstag zunächst Gastgeber 1. VfL Potsdam mit 18:15. Die Partie gegen den von Füchse-Manager Bob Hanning trainierten Handball- Drittligisten wurde nur über dreißig Minuten gespielt. Beste Berliner Werfer waren Fabian Wiede mit vier und Nils Lichtlein mit drei Toren.

Anschließend besiegte Potsdam überraschend den polnischen Meister Lomza Vive Kielce mit 17:14. Auch dieses Spiel wurde nur über dreißig Minuten ausgetragen. Das abschließende Duell der Füchse mit dem Champions-League-Teilnehmer aus Polen fand dann aber über die volle Distanz von 60 Minuten statt.
Die Füchse gewannen auch diese Partie mit 31:28 (17:15). Beste Werfer waren Routinier Hans Lindberg mit neun und Jacob Holm und Lasse Andersson mit je sechs Toren. Eine Woche zuvor hatten die Berliner bei einem Vorbereitungsturnier in Moskau gegen denselben Gegner noch mit 21:27 verloren.
Dieses Mal konnte Füchse-Trainer Jaron Siewert allerdings wieder auf die dänischen Olympia-Starter Andersson und Holm zurückgreifen. Nur der spanische Neuzugang Viran Morros fehlte verletzt.
Das letzte Vorbereitungsspiel vor Beginn der Handball-Bundesliga bestreiten die Füchse am kommenden Donnerstag beim Zweitligisten HC Elbflorenz Dresden. Eine Woche später empfangen die Berliner zum Pflichtspielstart in der Max-Schmeling-Halle die HSG Wetzlar (19.05 Uhr/Sky).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 28. August 2021 20:31 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin