Tageskartenverkauf: Füchse setzen auf 2G-Einlassbestimmungen

Tageskartenverkauf: Füchse setzen auf 2G-Einlassbestimmungen

Die Füchse Berlin haben den Tageskartenverkauf für die ersten drei Heimspiele der neuen Spielzeit in der Handball-Bundesliga gestartet.

Füchse Berlin

© dpa

Die Füchse Berlin.

Für die Partie gegen die HSG Wetzlar zum Saisonauftakt am 9. September 2021 sowie die Spiele gegen den HC Erlangen am 3. Oktober und Rekordmeister THW Kiel sieben Tage später werden lediglich Geimpfte oder Genesene zugelassen.
Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren sowie Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfung wahrnehmen können, dürfen mit einem tagesaktuellen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test die Tore der Max-Schmeling-Halle passieren, teilte der Verein am Mittwoch (18. August 2021) mit.
Aktuell sind 2000 Besucher zugelassen, der Verein hat einen Antrag beim Senat eingereicht, bis zu 3800 Besucher begrüßen zu dürfen. Neben dem Verkauf der Tagestickets können auch weiterhin Dauerkarten bestellt werden. In der Halle muss eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske getragen werden, die auf dem Sitzplatz abgenommen werden darf.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 18. August 2021 13:22 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin