Kretzschmar: Meistertitel für Füchse nicht realistisch

Kretzschmar: Meistertitel für Füchse nicht realistisch

Sportvorstand Stefan Kretzschmar sieht den Gewinn der deutschen Meisterschaft für Handball-Bundesligist Füchse Berlin in naher Zukunft noch außer Reichweite. «Nach dem absoluten Stern zu greifen, wäre wohl etwas zu vermessen. Wir wollen eine dauerhafte Champions-League-Mannschaft aufbauen», sagte der Ex-Profi der «Märkischen Oderzeitung» (Mittwoch): «Das wäre das nächste Level und der Hauptstadt würdig.» Als Favoriten auf den Titelgewinn sieht Kretzschmar den THW Kiel, der «wieder die dominante Mannschaft der Liga sein kann - und wenn alles normal läuft, auch sein wird».

Stefan Kretzschmar

© dpa

Stefan Kretzschmar, Vorstand Sport der Füchse Berlin.

Dem Hauptstadtclub fehle hingegen noch die Konstanz. «Wir haben in den letzten Jahren oft gegen die vermeintlich kleinen Mannschaften verloren», sagte der 47 Jahre alte Kretzschmar: «Und du kannst natürlich mal auswärts gegen Balingen verlieren. Das passiert nicht nur uns. Aber zuhause darfst du nicht so viele Punkte verlieren.» Um das künftig zu verhindern, habe man nun «auch Spieler mit einer Mentalität verpflichtet, die das nicht zulassen wollen».
Der neue Trainer Jaron Siewert, mit nur 26 Jahren der jüngste Coach der Liga, habe sich nach seinem Amtsantritt derweil gut eingeführt. «Ich arbeite jetzt seit mehreren Wochen mit Jaron zusammen und habe das Alter gar nicht mehr im Kopf. Wenn ich mir das Training anschaue, nehmen auch die Spieler nicht mehr wahr, wie jung dieser Mann eigentlich noch ist», sagte Kretzschmar: «Die Mannschaft unterscheidet nur in guter oder schlechter Trainer. Ich kann nur sagen, dass er einen sehr guten Job macht und weiß, wovon er redet.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 12. August 2020 10:47 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin