Für die Füchse zählt gegen den Bergischen HC nur ein Sieg

Für die Füchse zählt gegen den Bergischen HC nur ein Sieg

Berlin (dpa) – Nach der Pleite am vergangenen Sonntag im Spitzenspiel bei Flensburg wollen die Füchse Berlin in der Handball-Bundesliga zurück in die Erfolgsspur. Am Sonntag im Heimspiel gegen den Bergischen HC (16.00 Uhr) zählt nur ein Sieg. «Wir werden alles tun, um dieses Spiel zu gewinnen. Trotz der Niederlage ist unsere Formkurve steigend», sagt Trainer Velimir Petkovic.

Die Füchse sehen die Niederlage nach zuvor fünf Siegen in Serie als Ausrutscher an. «Dort zu verlieren ist kein Untergang. Ich glaube nicht, dass es bei uns einen großen Bruch gibt», meint Petkovic. Doch die Spitze in der Liga ist in dieser Saison sehr eng. Einen Ausrutscher kann man sich da nicht erlauben. «Dieses Jahr ist die Liga so ausgeglichen, da wird es viele unerwartete Ergebnisse geben», sagt Petkovic. Das soll es gegen den BHC nicht geben.
Vergangene Saison war der Bergische HC eine Überraschungsmannschaft der Liga und kämpfte sogar mit den Füchsen um einen internationalen Platz. «In dieser Saison läuft noch nicht alles bei ihnen nach Wunsch», sagt der Füchse-Trainer. «Sie können Favoriten schlagen», glaubt aber Nationalspieler Fabian Wiede: «Die haben eine gute Abwehr. Aber wenn wir unsere Leistung abrufen können, werden wir sie gut in den Griff bekommen.»
Die Füchse werden sich aber offensiv wieder steigern müssen. Gegen Flensburg wurden zu viele klare Chancen verworfen. «Wir haben zu viel parallel zur Abwehr gespielt», betont Wiede. Deshalb wollen sie mehr Druck ins Positionsspiel bekommen. «Wir müssen Aggressivität auch in den Angriff bringen, nicht nur in der Abwehr», fordert Petkovic.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. Oktober 2019 11:02 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin