Füchse verlieren überraschend gegen Minden

Füchse verlieren überraschend gegen Minden

Die Füchse Berlin haben in der Handball-Bundesliga überraschend ihre zweite Saison-Niederlage kassiert. Am Mittwochabend unterlagen die Berliner nach einer schwachen Leistung Außenseiter GWD Minden mit 25:29 (12:13). Damit rutschten die Füchse in der Tabelle auf Platz elf ab.

Füchse-Spieler Paul Drux

© dpa

Füchse-Spieler Paul Drux (Archiv)

Beste Berliner Werfer vor 6276 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle waren Hans Lindberg mit sieben und Paul Drux mit sechs Toren.
Neben den Langzeitverletzten Mattias Zachrisson, Marko Kopljar und Jacob Holm mussten die Füchse auch auf Spielmacher Simon Ernst wegen eines Pferdekusses verzichten. Im Tor begann erneut der zuletzt so starke Dejan Milosavljev. Der konnte aber auch nicht verhindern, dass man sich offensiv von Beginn an schwer tat.
Die Berliner vergaben zu viele klare Möglichkeiten und leisteten sich zudem noch einige unnötige Ballverluste im Angriffsspiel. Und das, obwohl Minden in der ersten Hälfte fünf Zeitstrafen kassierte und die Füchse deshalb oft in Überzahl agierten. Kurz vor der Pause kassierte man sogar durch Marian Michalczik sogar den 12:13-Rückstand.
Nach dem Seitenwechsel riss dann bei den Berlinern komplett der Faden. Nach einem 3:9-Lauf lag man in der 44. Minute plötzlich 16:22 hinten. Ein Aufbäumen der Gastgeber blieb aus. Immer wieder scheiterte man im Angriff am Ex-Berliner-Keeper Malte Semisch. Die Gäste trafen nun fast nach Belieben und führten die Füchse phasenweise vor.
Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 5. September 2019 08:42 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin