Füchse gewinnen zum Auftakt des Heide-Cups gegen Russland

Füchse gewinnen zum Auftakt des Heide-Cups gegen Russland

Handball-Bundesligist Füchse Berlin ist erfolgreich in den internationalen Heide-Cup gestartet. Der Titelverteidiger siegte am Freitagabend im niedersächsischen Schneverdingen gegen die russische Nationalmannschaft mit 28:22 (13:11). Am Samstag geht es für die Berliner gegen Zweitligist HSV Hamburg weiter (17.30 Uhr).

Gegen die Russen begann das Team von Trainer Velimir Petkovic stark, lag schnell mit vier Toren vorn (7:3). Mit zunehmender Spieldauer hatten die Füchse aber immer mehr Probleme. Besonders in der Offensive stieg die Fehlerquote. Nach dem Seitenwechsel glichen die Russen wieder aus. Ab Mitte der zweiten Hälfte konnten sich die Berliner dann aber entscheidend absetzen und siegten am Ende verdient.
Eine Schrecksekunde gab es aber in der ersten Halbzeit, als Neuzugang Dejan Milosavljev mit einer Fußverletzung raus musste. Der Serbe, der vom Champions-League-Sieger Vardar Skopje kam, konnte aber im zweiten Durchgang wieder mitwirken.
Für die Füchse ist der Heide-Cup der letzte Test vor dem Pflichtspielstart. Am Samstag in einer Woche müssen die Berliner in der ersten Runde des DHB-Pokals bei der HSG Krefeld ran. Das erste Bundesligaspiel folgt dann am 25. August in Leipzig.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. August 2019 22:20 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin