Füchse reisen mit Rumpfteam nach Melsungen

Füchse reisen mit Rumpfteam nach Melsungen

Mit erheblichen Personalsorgen müssen die Füchse Berlin am Donnerstag in der Handball-Bundesliga bei der MT Melsungen (19.00 Uhr) antreten.

Velimir Petkovic

© dpa

Trainer der Füchse Berlin Velimir Petkovic gestikuliert.

Trainer Velimir Petkovic stehen nur noch vier Rückraumspieler zur Verfügung. «Wir haben nicht mehr viele Möglichkeiten. Es gibt einfach keine Alternativen mehr», klagte der Coach. Neben den langzeitverletzten Stipe Mandalinic, Simon Ernst und Marko Kopljar fallen auch Frederik Simak und Nationalspieler Fabian Wiede aus.
Rechtsaußen Mattias Zachrisson wird deshalb in den Rückraum wechseln, um dort Paul Drux, Jacob Holm und Christoph Reißky zu unterstützen. «Aber mit dieser Formation haben wir noch nie zusammen gespielt», gibt Nationalkeeper Silvio Heinevetter zu Bedenken.
Um auch nächste Saison wieder international spielen zu können, wollen die Füchse unbedingt Platz fünf halten. Melsungen liegt nur zwei Punkte hinter den Berlinern auf Platz sechs. «Mit einem Sieg könnten wir sie wenigstens auf Distanz halten», hofft Heinevetter. Aber das wird eine schwierige Aufgabe. Zumal es in diesem Kalenderjahr auswärts in der Bundesliga noch keinen Sieg gab. «Wir müssen auswärts endlich auch wieder etwas zeigen», fordert deshalb Petkovic.
Die Füchse erwarten einen sehr motivierten und körperbetont spielenden Kontrahenten, der auf eine starke Defensive vertraut. «Wir müssen die Härte annehmen, sonst bekommen wir Probleme», fordert Petkovic. Vor allem in der Defensive müssen sich die Berliner im Vergleich zu den letzten Spielen steigern.
Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 13. März 2019 10:52 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin