Füchse mit knapper Niederlage in Aalborg

Füchse mit knapper Niederlage in Aalborg

Die 29:31-Niederlage in Aalborg lässt den Berliner Füchsen aber noch alle Chancen auf die nächste Runde im EHF-Pokal.

Füchse Berlin

© dpa

Berlins Bjarki Mar Elisson wirft auf das Tor von Lemgos Peter Johannesson (Archivbild)

Nach einem erneut kampfstarken Auftritt überwiegt bei den Füchsen Berlin trotz einer knappen Niederlage die positive Sicht. «Was wir nur zwei Tage nach dem Spiel gegen Melsungen geleistet haben, war wieder überragend», sagte Füchse-Trainer Velimir Petkovic nach dem 29:31 beim dänischen Tabellenführer Aalborg Handbold im EHF-Pokal. Petkovic hatte schon nach der Niederlage in der Handball-Bundesliga gegen Melsungen die «phänomenale» Mentalität seiner Mannschaft herausgestrichen.
Das personell seit Wochen arg gebeutelte Rumpfteam der Berliner verkaufte sich in Dänemark teuer und hat im Rückspiel am kommenden Sonntag in eigener Halle angesichts von nur zwei Toren Rückstand noch alle Chancen, die Gruppenphase zu erreichen. «Wenn die Mannschaft geschlossen auftritt, haben wir ganz klar die Möglichkeit, in die Gruppenphase einzuziehen», meinte Sportkoordinator Volker Zerbe.
Für das zweite Duell gegen Aalborg könnte sich die angespannte Personalsituation entspannen. Auf die Rückkehr von Nationalspieler Fabian Wiede hatten die Berliner schon gegen Melsungen gesetzt. Letztendlich wäre ein Einsatz des Rückraumspielers aber zu früh gekommen. «Hoffentlich haben wir für das Rückspiel wieder mehr Spieler im Kader», sagte Kreisläufer Johan Koch nach dem Spiel in seiner dänischen Heimat.
Kapitän Hans Lindberg, ein weiterer von drei Dänen im Füchse-Team, ging in der Notsituation voran und war mit sieben Toren bester Berliner Schütze. Immer wieder kämpften sich die Berliner nach Rückständen zurück und hielten lange Zeit ein Remis. Erst in den letzten Minuten kam Aalborg zum Erfolg.
Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 19. November 2018 09:18 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin