Füchse feiern Heimsieg gegen Lemgo Lippe

Füchse feiern Heimsieg gegen Lemgo Lippe

Die Füchse Berlin bleiben in der Handball-Bundesliga auf Siegkurs. Am Sonntag (14. Oktober 2018) bezwangen die Berliner den TBV Lemgo Lippe vor 7360 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle mit 29:23 (15:10).

Hans Lindberg

© dpa

Hans Lindberg von Berlin spielt einen Pass (Archivbild)

Mit dem fünften Ligasieg in Serie rückt der Hauptstadt-Club auf Platz fünf vor. Beste Berliner Werfer waren Hans Lindberg mit sieben und Fabian Wiede und Fredrik Simak mit je fünf Treffern.
Nach einem ausgeglichenen Auftakt fanden die Füchse nach einigen Minuten besser in die Partie. Dank einer guten Abwehrarbeit und einigen starken Paraden konnten sie mit einem 5:0-Lauf erstmalig etwas absetzen. Die Füchse bestimmten nun die Partie.
Immer wieder kamen sie durch Ballgewinne zu schnellen Tempogegenstößen und konnten so Mitte der ersten Halbzeit auf 13:6 davonziehen. Doch dies schien ein Weckruf für Lemgo zu sein. Die Ostwestfalen agierten offensiv nun deutlich druckvoller und konnten so bis zur Pause wieder etwas verkürzen.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Füchse aber wieder gut aus der Kabine, zogen auf 18:11 davon. Doch dann schlichen sich wieder Fehler ein, und auch in der Abwehr spielten die Gastgeber nicht mehr so konsequent. Keeper Silvio Heinevetter bekam in dieser Phase kaum noch einen Ball zu fassen. Nun wurde die Partie hitzig und Lemgo kam bis auf zwei Tore wieder heran. (25:23). Doch in der Schlussphase behielten die Füchse die Nerven - auch dank vier starker Paraden von Heinevetter in Serie.
Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. Oktober 2018