Siegpflicht für Füchse: «Müssen uns schadlos halten»

Siegpflicht für Füchse: «Müssen uns schadlos halten»

Die Füchse Berlin wollen in der Handball-Bundesliga nach dem holprigen Start weiter Boden gut machen. Hierfür sind in den kommenden beiden Auswärtspartien bei den Kellerkindern aus Bietigheim und Ludwigshafen Siege Pflicht.

Füchse Berlin

© dpa

Die Spieler von Füchse Berlin feiern im Kreis (Archiv)

«Das sind zwei Aufgaben, die wir lösen sollten. Wir müssen uns schadlos halten», sagte Manager Bob Hanning vor der dem ersten der beiden Partien in Süddeutschland am Donnerstag (19.00 Uhr) beim Aufsteiger SG BBM Bietigheim. Die Schwaben belegen mit nur zwei Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Die Eulen Ludwigshafen sind vor dem Spieltag mit 0:12-Zählern Schlusslicht.
Die Füchse landeten in überzeugender Manier gegen den zuvor verlustpunktfreien SC Magdeburg den vierten Pflichtspielsieg in Folge. «Jetzt haben wir ein Bild davon, wie es funktionieren kann und können versuchen, das als Maßstab zu kopieren für die nächsten Spiele», gab Hanning die Direktive vor.
Gegen Magdeburg saß der genesene Kapitän Hans Lindberg bereits auf der Bank, ohne zu spielen. In den kommenden Partien soll der Däne «Schritt für Schritt» aufgebaut werden, wie Hanning informierte. Lindberg musste sich einer Meniskus-Operation unterziehen und ist in der laufenden Spielzeit ohne Einsatz. Mitte Oktober, wenn die Berliner erneut an der Club-WM in Katars Hauptstadt Doha teilnehmen, soll der Rechtsaußen wieder richtig fit sein.
Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 4. Oktober 2018