Füchse wagen Kampfansage an Magdeburg

Füchse wagen Kampfansage an Magdeburg

Die Füchse Berlin kommen rechtzeitig zum kommenden Heimspiel gegen Spitzenreiter SC Magdeburg immer besser in Schwung.

Füchse-Trainer Velimir Petkovic

© dpa

Füchse-Trainer Velimir Petkovic

«Wir freuen uns auf das Spiel gegen Magdeburg», sagte Youngster Frederik Simak nach dem ungefährdeten 27:22-Sieg beim HC Erlangen am Donnerstagabend. Er schickte gleich eine Kampfansage an den Primus der Handball-Bundesliga hinterher: «Wir geben unser Bestes und die sollen sich warm anziehen.»
Nach dem schleppenden Bundesliga-Start verbuchten die Füchse zuletzt drei Pflichtspielerfolge. Am Samstag (15.10 Uhr/Sky) der kommenden Woche soll gegen die verlustpunktfreien Magdeburger der nächste Sieg folgen. «Die spielen aktuell vielleicht den besten Handball in der Bundesliga, aber wir haben drei Siege in Folge gegen Bundesligisten eingefahren und werden bereit sein», sagte Füchse-Trainer Velimir Petkovic.
Eine Sorglos-Phase wie Erlangen können sich die Berliner gegen Magdeburg aber nicht erlauben. Nachdem die Füchse ihre Führung im zweiten Abschnitt auf 20:10 ausgebaut hatten, ließen die nötige Konsequenz vermissen. Die Gastgeber kamen auf 16:20 heran. Die Füchse befreiten sich aber aus der brenzligen Situation und besannen sich auf ihre Stärken.
Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 21. September 2018