Füchse wollen Aufwärtstrend in Erlangen bestätigen

Füchse wollen Aufwärtstrend in Erlangen bestätigen

Trainer Velimir Petkovic sieht Handball-Bundesligist Füchse Berlin nach zuletzt zwei Pflichtspiel-Siegen auf einem guten Weg - mehr aber noch nicht.

Velimir Petkovic

© dpa

Velimir Petkovic äußert sich bei einer Pressekonferenz gegenüber Journalisten (Archiv)

«Erst wenn wir auch das nächste Spiel gewinnen, ist der Trend gut, dass wir weiter nach oben kommen», sagte der 62-Jährige am Dienstag (18. September 2018) zwei Tage vor dem Auswärtsspiel am Donnerstag (19.00 Uhr) beim HC Erlangen.
Mit 4:4-Punkten steht der EHF-Pokalsieger lediglich auf Platz neun der Tabelle. Für die ambitionierten Hauptstädter soll der Mittelfeldrang nur eine Zwischenstation auf dem Weg an die Tabellen-Spitze sein. Denn dort wollen die Füchse nach Rang drei in der Vorsaison wieder hin. Zuletzt zeigte die Leistungskurve auch dank der Rückkehr von Nationalspieler Fabian Wiede und Kreisläufer Johan Koch nach oben. «Ich bin richtig zufrieden. Die beiden Siege haben uns Selbstvertrauen gegeben», sagte Petkovic.
Neben den Langzeitverletzten Simon Ernst und Stipe Mandalinic (beide Kreuzbandriss) fehlt den Füchsen gegenwärtig noch Mijajlo Marsenic (Gebrochener Finger) und Kapitän Hans Lindberg (Meniskus-OP). «Er arbeitet fleißig, um möglichst schnell zurückzukommen», erklärte Petkovic. Einen Zeitpunkt der Rückkehr nannte der Füchse-Coach allerdings nicht.
Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 18. September 2018 14:08 Uhr

Weitere Nahcrichten zu den Füchsen Berlin