Tunesier Wael Jallouz wechselt zu den Füchsen

Tunesier Wael Jallouz wechselt zu den Füchsen

Der Handball-Bundesligist Füchse Berlin hat für ein Jahr den Tunesier Wael Jallouz vom FC Barcelona ausgeliehen.

Wael Jallouz und Maciej Gebala

© dpa

Maciej Gebala (r) von Plock in Aktion gegen Wael Jallouz (l) von Barcelona

Der 27-Jährige soll zunächst Stipe Mandalinic ersetzen, bei dem nach Saisonende ein Kreuzbandriss diagnostiziert wurde. Mandalinic wird bis Anfang 2019 ausfallen. Das teilte der Verein am Sonntag nach einer eingehenden Untersuchung des Kroaten in seiner Heimat Split mit. Die Bundesliga-Saison beginnt am 23. August.

Weitere Ausfälle im Team

Auch Neuzugang Simon Ernst laboriert weiter an einem im Frühjahr erlittenen Kreuzbandriss. Er wird zum Trainingsauftakt am 11. Juli in Berlin erwartet, um seine Rehabilitations-Maßnahmen fortzusetzen. Mit einem Einsatz in der Saison 2018/19 könne allerdings nach Vereinsangaben vorerst nicht gerechnet werden.

Rückraumspieler Jallouz steht seit vier Jahren in Barcelona unter Vertrag

Der Neuzugang absolvierte am vergangenen Dienstag erfolgreich den Medizincheck in Berlin. In der Folge wurden die vertraglichen Modalitäten geklärt, teilten die Füchse mit. 2013 spielte der 113-malige Nationalspieler für ein Jahr beim THW Kiel. «Wir freuen uns, dass wir mit Wael Jallouz kurzfristig einen Topspieler verpflichten konnten», erklärte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.
Füchse Berlin - HSV Hamburg
© dpa

Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind das Berliner Spitzenteam in der Handball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Füchse in Max-Schmeling-Halle. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Juni 2018