3:5 gegen Skelleftea: Eisbären mit zweiter Niederlage in CHL

3:5 gegen Skelleftea: Eisbären mit zweiter Niederlage in CHL

Die Eisbären Berlin haben auch ihr zweites Spiel in der Champions Hockey League (CHL) verloren. Gegen Skelleftea AIK musste sich der Hauptstadtclub am Sonntagabend mit 3:5 (1:0, 2:2, 0:3) geschlagen geben. Matthew White (3. und 22. Minute) und Giovanni Fiore (25.) erzielten die Treffer für die Berliner.

Die 2000 Zuschauer in der Arena am Ostbahnhof sahen von Beginn an ein temporeiches Spiel. Bereits in der dritten Minute traf White für die Hausherren, die es trotz zahlreicher Chancen allerdings nicht schafften, die Führung auszubauen. Das zweite Drittel begann rasant. Erst war White erneut erfolgreich, 53 Sekunden später folgte der Anschlusstreffer durch Rickard Hugg. In der 25. Minute erzielte Stefan Loibl den Ausgleich, ehe Giovanni Fiore die Eisbären erneut in Front brachte und zum 3:2 traf.
Im Schlussabschnitt erhöhten die Schweden noch einmal den Druck. Oskar Nilsson schob zum 3:3 ein, dann sicherten Albin Sundsvig und Hugg den Gästen den Sieg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 29. August 2021 21:21 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin