8:1 bei den Lausitzer Füchsen: Eisbären Berlin gewinnen Test

8:1 bei den Lausitzer Füchsen: Eisbären Berlin gewinnen Test

Die Eisbären Berlin haben ihr letztes Vorbereitungsspiel vor dem Start in die Champions Hockey League (CHL) klar gewonnen. Am Sonntag siegte der deutsche Eishockey-Meister beim Zweitligisten Lausitzer Füchse mit 8:1 (3:0, 2:1, 3:0) und konnte damit Selbstvertrauen für sein Heimspiel gegen das finnische Spitzenteam Tappara Tampere am kommenden Freitag (20.15 Uhr) tanken. Leonhard Pföderl und Kevin Clark erzielten je zwei Tore, außerdem trafen Giovanni Fiore, Marcel Noebels, Korbinian Geibel und Sebastian Streu für die Hauptstädter.

Vor 1611 Zuschauern in der Eisarena Weißwasser hatten die Berliner anfangs einige Mühe mit den mutigen Gastgebern, ehe Fiore nach zehn Minuten einen Alleingang erfolgreich abschloss. Noebels traf wenig später nach einen Konter, im ersten Powerplay gelang Pföderl noch vor der ersten Pause der dritte Berliner Treffer.
Kurz nach dem Beginn des zweiten Drittels konnten die Gastgeber durch ein Überzahltor von Clarke Breitkreuz verkürzen, doch Geibel und Clark bauten mit ihren Treffern den Vorsprung der Eisbären wieder aus. Im Schlussabschnitt sorgten Pföderl mit seinem zweiten Powerplaytor, Streu und erneut Clark für den hohen Sieg der klar überlegenen Hauptstädter.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 22. August 2021 18:59 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin