Eisbären Berlin verlieren mit 0:2 gegen Biel-Bienne

Eisbären Berlin verlieren mit 0:2 gegen Biel-Bienne

Die Eisbären Berlin haben ihr erstes Vorbereitungsspiel nach der Sommerpause verloren. Am Samstagabend unterlag der deutsche Eishockey-Meister beim Dolomitencup in der Südtiroler Ortschaft Neumarkt dem schweizerischen Erstligisten EHC Biel-Bienne mit 0:2 (0:0, 0:0, 0:2). Im Spiel um den dritten Platz treffen die Hauptstädter nun am Sonntag (16.00 Uhr) auf die italienische Nationalmannschaft.

Obwohl die Eisbären erst vor gut einer Woche das Mannschaftstraining aufgenommen hatten, boten sie vor 300 Zuschauern in der Würtharena von Anfang an eine ansehnliche Vorstellung. Im zweiten Drittel erspielten sie sich gegen die Schweizer, die schon früher in die Vorbereitung gestartet waren, sogar die Mehrzahl der Torchancen, scheiterten aber immer wieder am starken Bieler Goalie Joren Van Pottelberghe.
Im Schlussabschnitt konnten die Berliner ihr bis dahin hohes Tempo nicht halten. Die Schweizer bestimmten nun das Spiel und gingen durch einen Treffer von Tino Kessler in Führung. Nachdem Eisbären-Keeper Mathias Niederberger sein Tor zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers verlassen hatte, sorgte der Bieler Angreifer Luca Hischier 20 Sekunden vor dem Spielende für die Entscheidung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 15. August 2021 09:54 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin