Eisbären gewinnen Duell der Tabellenführer

Eisbären gewinnen Duell der Tabellenführer

Die Eisbären Berlin haben eine Woche vor Abschluss der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ein Zeichen gesetzt. Am Sonntag gewannen die Hauptstädter im Spitzenspiel der Tabellenführer der Gruppen Nord und Süd gegen die Adler Mannheim mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1).

Tommi Huhtala gegen Simon Despres

© dpa

Mannheims Tommi Huhtala (l) und Berlins Simon Despres kämpfen um den Puck.

Fabian Dietz, Parker Tuomie und zweimal Matt White steuerten die Treffer für den überlegenen Spitzenreiter der Nordgruppe bei. Vor leeren Rängen in der Mannheimer Arena zeichnete sich das Spiel der Eisbären durch ein aggressives Forechecking aus. Mit viel Geschwindigkeit und Agilität übten die Gäste nicht nur mehr Druck auf das gegnerische Tor aus, sondern konnten auch den ersten Treffer markieren. In der zehnten Minute traf Fabian Dietz, nur 42 Sekunden später erhöhte Matt White auf 2:0.
«Wir machen so gut wie alles richtig. Das entscheidende sind die Kleinigkeiten und da setzen wir ziemlich viel um», sagte Dietz vor dem Schlussdrittel bei «Magentasport». Die Hausherren auf der anderen Seite taten sich schwer, sich gegen die kompakte Eisbären-Defensive klare Chancen zu erspielen. Mannheim erhöhte zwar mit der Zeit die Intensität, doch traf weiter Berlin. Parker Tuomie machte das 3:0, bevor White ein zweites Mal einnetzte.
«Wir haben viel Charakter gezeigt und sind sofort in die Vollen gegangen. Unser Plan hat funktioniert», sagte Berlins Coach Serge Aubin. «Wir haben unsere Zweikämpfe gewonnen und einfach gut gespielt.» Erst kurz vor Schluss gelang es den Adlern, Mathias Niederberger, der im Tor den Vorzug vor Tobias Ancicka erhalten hatte, zu überwinden. Doch der Treffer von Matthias Plachta zum 4:1 blieb ohne Folgen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 12. April 2021 08:28 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin